Taubensuppe Seniorenzentrum St. Magnus

Von WILFRID METTELEM
Everswinkel (gl). Eine kulinarische Überaschung erreichte am Mittwochvormittag das Seniorenzentrum St. Magnus. In drei großen, glänzenden Töpfen hatten Marcel Kortenjan und Heinz Strohbücker im Auftrag des Hegerings Everswinkel eine duftenden Taubenbrüstchen-Suppe mitgebracht, auf die sich die Senioren schon freuten.
Nicht oft gibt es eine solche Wildspezialität, die sonst traditionell im Rahmen der Generalversammlung des Hegerings den Jägerinnen und Jägern Everswinkels gereicht wird. „Corona-bedingt konnten wir bisher keine Generalversammlung durchführen“, erklärte Marcel Kortenjan die Idee des Hegering-Vorstands, die Senioren von St. Magnus mit dieser Taubensuppe zu erfreuen. Der Kontakt mit Heimleiter Jens Hinkemann war schnell geschlossen, der sich über dieses Angebot des Hegerings sehr freute. Im Heim selbst entstand dazu auch ein Themenbereich zur Jagd und zum Waidwerk, der in den Tagen zuvor mit dem Heimbewohnern besprochen wurde.
Das Wildbret wurde zum Mittwochtermin in Strohbückers Cateringküche frisch zubereitet und mit Wildgewürzen und Pfifferlingen verfeinert, ehe die Suppe in den großen Töpfen Heimleiter Jens Hinkemann und Wohnbereichsleiterin Sonja Müller überreicht wurde.
Die Mitglieder des Hegerings müssen jetzt erst wieder auf die nächste Generalversammlung warten, um in den Genuss des Wildessens zu kommen. Wann die stattfinden kann, konnte Marcel Kortenjan auch nicht voraussehen. Der Nachschub an Wildtauben ist aber gesichert. Die Taubenjagd wird an den nächsten beiden Wochenenden kreisweit durchgeführt.

Quelle: http://www.die-glocke.de

chevron_left
chevron_right

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
Name
E-Mail
Website